Vollgelaufener Keller: Hochwasser und die Folgen

Beton schützt vor langfristigen Schäden

Beim Kellerbau auf Nummer sicher gehen: Betonwände sind widerstandsfähig und lassen keine Feuchtigkeit durch. Selbst hohe Grundwasserstände stellen keine Gefahr dar.

 

Sintflutartige Regenfälle und Rekordpegelstände von Flüssen - Hochwasserkatastrophen sind innerhalb der vergangenen Jahre zu einem immer größeren Problem geworden. Allein in Süddeutschland hat es seit 1999 zwei sogenannte Jahrhundertfluten gegeben. Die verheerenden Naturgewalten bergen für die Einwohner betroffener Städte und Ortschaften oft langwierige Komplikationen. Denn sind die Keller erst einmal vollgelaufen, drohen Schimmel und Gebäudeschäden. Wie gravierend die Auswirkungen eines Hochwassers für ein Haus ausfallen, hängt allerdings entscheidend vom verwendeten Baustoff ab. Beton hat dabei klar die Nase vorn.

 

So übersteht ein vollgelaufener Betonkeller die enorme Wasserbelastung ohne Schäden und Folgen. Wände, die aus dem robusten Material bestehen, durchfeuchten nicht. Sobald also das Wasser wieder abgelaufen ist oder ausgepumpt wurde, trocknet der Beton äußerst schnell. Da er außerdem leicht zu reinigen ist, kann das Untergeschoss direkt nach den Aufräumarbeiten wieder genutzt werden. Andere Materialien hingegen halten größeren Wassermengen oft nicht stand. Dauerhafte Schäden am Putz können die Folge sein, im schlimmsten Fall sogar irreparable Lecks in den Wänden.

 

Doch selbst wenn der eigene Keller von der Flut verschont wurde, sollte man sich nicht in Sicherheit wiegen. Ein Hochwasser hat im betroffenen Gebiet immer einen Anstieg des Grundwassers im Boden zur Folge. Gut beraten ist auch hier, wer einen Betonkeller sein Eigen nennen darf, denn der hält jeden Grundwasserstand langfristig aus. Undurchlässige Betonlichtschächte und Kellerfenster tun ihr Übriges, um optimalen Schutz zu garantieren. Dem Sprichwort „steter Tropfen höhlt den Stein“ bietet der widerstandsfähige Baustoff damit erfolgreich die Stirn.

Betonkeller bieten einen sicheren und langfristigen Schutz vor ansteigendem Grundwasser. Aufgrund der widerstandsfähigen Eigenschaften des Baustoffs bleibt die Feuchtigkeit dort, wo sie hingehört: außerhalb des Hauses.

Download Text und Bilder:

Mit Pressetexten rund um das Thema Bauen mit Beton informieren wir Sie stets aktuell.

Sie erhalten als Service alle Texte, Bilder und Cartoons zum Download für Ihre Pressearbeit kostenfrei unter Angabe der Quelle Betonservice Süd.

Hochwasser - Beton schützt.pdf
PDF-Dokument [182.2 KB]